Das Neumann-Haus wurde Ende 1997 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet.
Die wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft:

Eigentümer und Unterhalter des Neumann-Hauses ist das Ministerium für Nationales Kulturelles Erbe, die Aufgaben der Entwicklungen werden neben den regelmäβigen Zuwendungen auch von Wettbewerbsgeldern und Sponsoren finanziert. In seinem Server sind etwa 6000 Gedichte und 2000 andere Dokumente (Essays, Artikel, Bilder) gespeichert.

http://www.neumann-haz.hu

Bildunterschriften:

  1. Das Neumann-Haus lagert die Texte im SGML-Format. Der Dokumentenüberblick ist dank dem dynamischen Inhaltsverzeichnis sehr einfach.
  2. Das Neumann-Haus macht digitalisierte Bilder hauptsächlich für seine virtuellen Ausstellungen und für seine Publikationen. Auf dem Bild ist ein Kostümentwurf aus der Sammlung der Bibliothek des Nationaltheaters zu sehen, eine Arbeit der großartigen Kostumbildnerin Teréz Nagyajtai.
  3. Im Rahmen des WebKat.hu Projekts katalogisiert das Neumann-Haus die Dokumente, die zum ungarischen kulturellen Erbe gehören. Wenn man im online-Katalog das Adress-Fenster anklickt, erscheint sofort das ursprüngliche Dokument, und wenn man das detaillierte Datei-Fenster anklickt, erscheint die bibliografische Beschreibung, die der MARC-Norm entspricht.
  4. In der gemeinnützigen Datenbank sind die Internet- Anschrift der ungarischen öffentlichen Sammlungen und andere Dateien zu finden.
  5. Das Die Diskografie der ungarischen CD-ROMs wird seit 1993 erstellt, sie enthält die wichtigsten Dateien von etwa 800 seit 1990 in Ungarn herausgegebenen CD-ROMs. Die Liste der Verlage und der Programmierer ist auch in einem separaten File zu sehen, beziehungsweise komt die Dateien der Firmen kommen bei einigen CD-ROMs als Sprungbrett vor.
  6. Das Neumann-Haus hat in zwei Jahren vier CD-ROMs herausgegeben: zwei zum 150. Jahrestag der Revolution von 1848 und zwei zur Frankfurter Buchmesse.